Forschung – Schatten des Todes 2
kein Bild

Während viele Seuchen auf der Welt nach wie vor katastrophale Folgen haben, sind die Industrienationen vergleichsweise sicher vor gefährlichen Epidemien. Zu verdanken ist dies dem Landarzt Edward Jenner. Er begann den Siegeszug einer flächendeckenden Impfung, als er im Jahr 1796 Kinder mit Kuhpocken gegen die tödlichen Pocken immunisierte. Dem folgten weiterer große Erfolge auf dem Gebiet der Langzeitbehandlung. Wissenschaftler bliesen zum Kampf: mit abgetöteten Viren gegen Polio, mit inaktiven Bakteriengiften gegen Diphtherie. Und haben viele große Siege davon getragen. Aber eines ist sicher: Trotz Impfung dürfen wir uns nicht zu sicher sein. Aids beispielsweise ist bei allen medizinischen Fortschritten und vielen Langzeitüberlebenden nach wie vor eine Krankheit mit tödlichem Ausgang und auch an der Influenza sterben in den Industrienationen immer noch Menschen. Herausforderungen an die Forschung, die mit Hochdruck daran arbeitet, auch hier die Kontrolle zu erlangen.